Der Begriff der Arbeit in Karl Marx’ «Kapital»

by cominsitu

Xmarxherbstschule

Karl Marx’ «Das Kapital» feiert 2017 seinen 150. Geburtstag. 2018 folgt der 200. Geburtstag von Marx selbst. Der Fokus der Marx-Herbstschule lag diesmal auf dem Begriff, der wie kein anderer sowohl Marx’ Kapital als auch die Geschichte des Marxismus beherrscht: Arbeit.

Der Arbeitsbegriff zieht sich wie ein roter Faden durch die gesamte Entwicklung des ersten Bandes, ausgehend vom «Doppelcharakter» der Arbeit, dem «Springpunkt, um den sich das Verständnis der politischen Ökonomie dreht», über die kapitalistische Anwendung, Verwertung und Ausbeutung der Arbeitskraft und ihre Kämpfe bis hin zum historischen Ursprung der kapitalistischen Lohnarbeit durch die sog. «Ursprüngliche Akkumulation».

Der Begriff der Arbeit in Karl Marx’ «Kapital»

Livestream-Mitschnitte der drei Abendpodien im Rahmen der 10. Marx-Herbstschule 2017.
Mehr Informationen: marxherbstschule.net/10

Die neuen Kapital-Lesarten im Zuge von 1968

Mit: Prof. Frieder Otto Wolf, Renate Mohl und Prof. Sergio Bologna (Berlin, 26.10.2017)

Cultural Studies, Feminismus und Postcolonial-Studies: Kritiken am Marxismus

Mit: Prof. María Do Mar Castro Varela, Prof. Nikita Dhawan, Prof. Angela McRobbie (Berlin, 27.10.2017)

Melinda Cooper: Family Values

Mit: Prof. Melinda Cooper // Moderation: Felicita Reuschling (Berlin, 28.10.2017)


source: rosalux.de

 

 

 

Advertisements