communists in situ

leberwurst proletariat

Tag: cops

How Do We Change America?

 

maxresdefault

by Keeanga-Yamahtta Taylor (New Yorker,  June 8, 2020)

The national uprising in response to the brutal murder of George Floyd, a forty-six-year-old black man, by four Minneapolis police officers, has been met with shock, elation, concern, fear, and gestures of solidarity. Its sheer scale has been surprising. Across the United States, in cities large and small, streets have filled with young, multiracial crowds who have had enough. In the largest uprisings since the Los Angeles rebellion of 1992, anger and bitterness at racist and unrestrained police violence, abuse, and even murder have finally spilled over in every corner of the United States.

Read the rest of this entry »

50 Jahre Watts-Riots & Das Aufbegehren einer Generation

image

Heute (11.08.2015) vor 50 Jahren haben die so genannten “Watts-Riots” die USA tagelang in Atmen gehalten. Nach einer Routine-Verkehrskontrolle kommt es zu einem Massenaufstand von jugendlichen Schwarzen.

image

Watts ist ein Stadtteil im Süden von Los Angeles. Auf den ersten Blick kann man Parallelen zu den Rodney King Riots von ´92 oder der heutigen Protestwelle gegen rassistische Polizeigewalt nach den Ereignissen in Ferguson und Baltimore ziehen. Aber der große Unterschied – 1965 befindet sich eine ganze Generation in den USA im Aufbegehren: Anti-Vietnamproteste, Hippie-Kultur, Frauen- und Bürgerrechtsbewegung sorgen in den USA für gesellschaftlichen Sprengstoff. Den Soundtrack dazu liefern Bob Dylan, die Beatles, Nina Simone und James Brown.

Zum Feature  / / Direktdownload